Chronik

Schuljahr 2005/06

Grüne Meilen-Kampagne 2005:

Auf Kinderfüßen die Welt bewegen

Eine Aktion der ökoHS Andau während der “Europäischen Mobilitätswoche” vom 19.09-23.09.2005

Die Kinder der Volks- und Hauptschule Andau beteiligten sich an der österreichweiten Grüne Meilen-Kampagne. Gemeinsam sollte die Distanz „Erde – Mond“ klimafreundlich zurücklegt werden.

Das sind 384.400 Kilometer!

Eine Woche lang versuchten die SchülerInnen der Volksschulen Andau und Tadten und der Hauptschule Andau ohne Auto zur Schule zu kommen. Bus, Füße, Inliner, Skooter und das Fahrrad waren erlaubt. Jeder umweltfreundliche Schulweg zählte eine Grüne Meile.

So konnten die SchülerInnen in der „Europäischen Mobilitätswoche“( 19. bis 23.Sept.) Grüne Meilen sammeln.

Außerdem konnte auch der Kindergarten Andau für diese Kampagne mobilisiert werden.

Unser Ergebnis kann sich sehen lassen:

1 5 0 8 Grüne Meilen!!!

Wir bewegen etwas !

Die SchülerInnen der Hauptschule Andau belohnten alle AndauerInnen, die in der Autofreien Woche mit dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs waren, mit selbstentworfenen Stickern. Diese Aktion fand bei der Bevölkerung großen Anklang.

Bildungsfahrt nach Budapest

Die Lehrer der ököHS Andau unternahmen am 25. und 26.10.2005 eine Bildungsfahrt nach Ungarn.

Ziel der gemeinsamen Reise war die österreichisch ungarische Europaschule in Budapest.

Nach der Schulbesichtigung informierte Schulleiter Alfred Brychta über Schulalltag, Grundsätze und Schwerpunkte seiner Schule . Im direkten Gespräch mit Schülern und Lehrern der Schule kam es zu einem interessanten Erfahrungsaustausch.

Autorenlesung am 13. Jänner 2006

Gabriele Rittig – Verschwörung gegen den Pharao

Gabriele Rittig liest für die SchülerInnen der 1. und 2. HS- Klassen aus ihrem Buch “Verschwörung gegen den Pharao”, in dem die Freunde Tanja, Alex, Cornelia und Andrea mit Hilfe des geheimnisvollen Zeitreisenden Lukas und seiner Zeitreisemaschine in das alte Ägypten – und sofort in Schwierigkeiten geraten.

Bei der Verfolgung eines Diebes fallen sie dem Pharao Tutanchamun praktisch vor die Füße… und das Abenteuer beginnt, das sie mit dem Leben im alten Ägypten, den Sitten, Bräuchen und Göttern bekannt macht.

Wird ihnen die Rückkehr aus dem Reich des Pharaos gelingen? Es steht ihnen nur eine begrenzte Zeit im alten Ägypten zur Verfügung.

Danach wird es ernst: Der Körper des Pharao soll mumifiziert werden. Dummerweise sind zurzeit gerade alle Einbalsamierer auf Urlaub.
Es gibt nur eine Lösung für dieses Problem: Die Klasse muss einspringen und aus dem Pharao eine standesgemäße Mumie machen.
Gemeinsam mit der Autorin gehen die Kinder auf eine spannende Zeitreise ins alte Ägypten. Mumienspuk inklusive!

Eine kindgerechte Veranstaltung, die alle Kinder in das Lesestück miteinbezog. Die Lesung ist bei unseren Kindern sehr gut angekommen

Erste Hilfe in der Biologiestunde!

Dass der Ersthelfer ein wichtiges Glied in der Rettungskette ist, wurde den SchülerInnen der vierten Klasse bei einer Erste – Hilfe Unterweisung durch den Samariterbund Andau klargemacht.

Die Mitarbeiterinnen des Samariterbundes erklärten in anschaulicher Weise, welche Maßnahmen in einem Notfall zu treffen sind. Außerdem wiesen die Einsatzkräfte auf die Gefahren von Alkohol- und Drogenmissbrauch hin.

Ein Notrufgespräch, sowie die richtige Lagerung eines Verletzten und sogar die Reanimation (diese natürlich nur bei einer Puppe ) wurde von jedem Schüler durchgeführt.

Die praktischen Übungen fanden bei den SchülerInnen großen Anklang und die gesamte Aktion war eine lehrreiche und wichtige Erweiterung des Biologieunterrichts.

Herzlichen Dank an die MitarbeiterInnen des Samariterbundes Andau!

WELLNESS-TAG

Einmal im Jahr veranstaltet die ökoHauptschule Andau im Rahmen des Sport- und Gesundheitsprogrammes einen sogenannten “WELLNESS-TAG” mit den SchülerInnen. Es geht dabei darum, den Kindern aktiv und hautnah WELLNESS am eigenen Körper erfahren zu lassen.

Als Hauptschule mit dem Schwerpunkt ÖKOLOGIE sind die Themen Gesundheit, bewusste Ernährung und sportliche Aktivitäten ein besonderes Anliegen. In den Unterrichtsgegenständen Ökologie, Ernährung und Haushalt, Leibesübungen u.ä… wird ein Basiswissen bezüglich gesunder Lebensführung, bewusster Ernährung und sportlicher Aktivität den SchülerInnen vermittelt.

Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, den Kindern Möglichkeiten zu “vernünftiger Lebensführung” im weitesten Sinn aufzuzeigen. Dieser WELLNESS-TAG soll ein zusätzlicher Baustein dazu sein. Sport, Fitness, Spaß und Action sollen in der HS ANDAU auch im Winter nicht zu kurz kommen. In der Sonnentherme Lutzmannsburg hatten die SchülerInnen die Möglichkeit durch verschiedene Stationen sich mit Sport und Gesundheit auseinanderzusetzen. Seit einigen Jahren ist dieser Tag ein Fixpunkt in der HS Andau.

Zeitgemäße Fitnessgeräte unter Fachpersonal ausprobieren (Laufband, Ergometer,..)

Einfache Massagetechniken kennen lernen und selber anwenden können (Gesichts- Oberkörper- und Rückenmassage…)

Das wohlverdiente Mittagessen bestand aus einem 3-gängigem Menü mit ernährungsspezifischen Akzenten: Viel Gemüse, Salat, Obst,….

Dieses Projekt wird vom Elternverein der HS Andau finanziell unterstützt.

Fahrradhelme: “Wer Köpfchen hat, der schützt es”

Unter diesem Motto wollen die Hauptschule und die Volksschule Andau in Zusammenarbeit mit den Eltern dazu beitragen, dass das Radfahren für die SchülerInnen sicherer wird.
In immer stärker werdenden Straßenverkehr sind die Radfahrer ohne “Knautschzone” unterwegs. Bei einem Unfall sind oft schwere Kopfverletzungen die Folge. Aus diesem Grund haben die Verantwortlichen in einer gemeinsamen Aktion moderne, trendige und in den Sicherheitsstandards entsprechende Fahrradhelme in verschiedenen Farben angeschafft.

In Zukunft sind die SchülerInnen bei allen Schulveranstaltungen, Radwandertagen, Exkursionen mit dem Rad mit einem Fahrradhelm sicherer unterwegs. Durch diese Aktion soll auch erreicht werden, dass das Tragen des Fahrradhelms auch im Freizeitbereich zur Gewohnheit wird, um dadurch eine bestmögliche Sicherheit zu gewährleisten.

Frühjahrsputz in Andau und Tadten

Rechtzeitig vor den Osterferien starteten die SchülerInnen der öko-HS Andau und der Volksschule Andau mit ihren Lehrern am Donnerstag, dem 6. April 2006 eine Flursäuberungsaktion im Gemeindegebiet von Andau und der Schulsprengel- gemeinde Tadten.

Ausgerüstet mit Arbeitshandschuhen, Kübeln und Gummistiefeln wurden der Funpark, die Spielplätze, das Biotop und das Gebiet rund um das Schulgebäude nach „Umweltsünden“ durchforstet und gereinigt.

Für so viel Engagement für eine saubere Natur gab es im Anschluss eine kleine Jause, die von den beiden Gemeinden gesponsert wurde.

Schulteich im Ökogarten!

Nach einer intensiven Planungsphase, der viele Gespräche des Hr. HOL Palkovitsch und der Fr. HOL Brettl mit dem Herrn Bürgermeister, dem Herrn Direktor und dem Herrn Schulwart vorangegangen sind, haben wir endlich einen Schulteich!!!

Zuerst wurde die ideale Lage im Schulhof gesucht und dann die geeignete Fläche fachmännisch vermessen.

Der Spatenstich wurde bei so vielen arbeitswilligen Beteiligten gleich zweimal vorgenommen.

Beim Auslegen der Teichfolie waren nur starke Männer aus der 3. und 4. Klasse gefragt. Unter der tatkräftigen Mithilfe unseres Herrn Schulwarts nahm unser Teich bald die gewünschte Form an.

Noch am gleichen Tag wurde das Wasser eingelassen und die drei Zonen unseres Teiches mit geeigneten Wasserpflanzen besetzt.

Nun galt es den Rand mit Steinen zu fixieren, dazu organisierten die 3. und 4. Klasse Material aus der nahegelegen‚ Friedhofg’stette’.

Mit dem Aushubmaterial bauten wir einen Schutzwall für den Teich , der starke Windböen abhalten soll. Diesen Erdhügel wollen wir mit Efeu, Staudenpflanzen und Polsterpflanzen begrünen.

Es ist vorgesehen, dass jeweils die Öko-Gruppe der 4. Klasse die Betreuung und Pflege des Schulteichs übernimmt.

Programmm Adventfeier 2005

  1. Chor und Bläsergruppe: Rock my Soul
  2. Gedicht „ Zum Advent”
  3. Spiel „ Das Mädchen und der Clown “
  4. Chor und Bläsergruppe: Heil`ges Licht
  5. Gedicht „ Weihnachtsabend eines Kellners “
  6. „ Ballade von den 100 Äpfeln “
  7. Spiel „ Die Heiligen 3 Könige “
  8. Chor und Bläsergruppe: We shall overcome
  9. Gedicht „ Ich wünsche mir “
  10. Spiel „ Im Himmel geht ein Teufel um “
  11. Chor und Bläsergruppe: Burden down Lor
  12. Spiel „ Der kleine Baumwollfaden “
  13. „ Die 4 Kerzen “
  14. Chor und Bläsergruppe: Ein schöner Tag

Initiative „LESEN FÖRDERN!“

Zur Stärkung der Lesekompetenz hat das Bildungsministerium allen Schulen eine Testmethode übermittelt, mit der die Lesefertigkeit der Schüler der Sekundarstufe gemessen werden sollàLESESCREENING

Die Schüler lesen dabei leise eine Liste inhaltlich sehr einfacher Sätze. Am Ende jedes Satzes muss markiert werden, ob die Aussage des Satzes wahr oder falsch ist. Für die ermittelte Anzahl korrekt bearbeiteter Sätze kann aus der Normtabelle der Lesequotient direkt abgelesen werden.

Das Ergebnis des Lesescreenings

– gibt Feedback und dient zur Orientierung des Schülers und des Lehrers

– ermöglicht Vergleiche in der Entwicklung einer Person , einer Klasse bzw. mehrerer Klassen

– ermöglicht eine Einschätzung des Unterstützungs- und Förderbedarfs

– gibt Hinweis zur Entwicklung weiterer bzw. zusätzlicher Planungen

– ……

40 Jahre Heidebodenschule

Am 25.06.2006 fand in der Hauptschule die Feier zu ihrem 40-jährigem Bestehen statt.
Die Feierlichkeiten begannen mit einem gemeinsamen Gottesdienst im Schulhof, gestaltet von SchülerInnen der Haupt- und Volksschule.

Neben der Bevölkerung kamen auch zahlreiche Ehrengäste zum Festtag der ökoHS Andau am 25. 6. 2006. Direktor Lorenz Pelzer konnte neben den höchsten Vertretern der Schulbehörde – AP d. LSR f. Bgld. Dr. Gerhard Resch, LSI Erwin Deutsch, MAS, MSc, BSI Dr. Stefan Szecsenyi und BSI Wolfgang Kery – vor allem Landeshauptmann Hans Niessl unter den Festgästen begrüßen.

Direktor Pelzer: “Die Schule von heute ist nicht nur ein Ort der Wissensvermittlung, sondern auch eine Stätte der Persönlich-keitsbildung. Es geht darum, junge Menschen in ihrer Individualität zu fördern, sie zur Eigenverantwortung, zu solidarischem Handeln, zu Kreativität und Selbstbewusstsein zu erziehen.

Ein breitgefächertes Programm mit Tänzen, Liedern und szenischen Darstellungen begeisterte die Besucher.
In den Festansprachen wurden vor allem der innovative Geist an der Schule, die Bildungsqualität und die zeitgemäße Schwerpunktsetzung (Soziales Lernen, Informatik und Ökologie) hervorgehoben.

Schnappschüsse der gelungenen Feier:

Abschlussfeier der 4. Klasse 2006

Da an unserer Schule erst Ende Juni “40 Jahre Heidebodenschule” in großem Rahmen gefeiert wurde, fand die Verabschiedung der 4. Klassen in “familiärer Atmosphäre” statt.
Dabei präsentierten sich die Schüler in Form von Liedern und Tänzen.

Folgenden irischen Segensspruch gaben sie uns mit auf den Weg:

Möge die Straße dir entgegen kommen.
Möge dir der Wind im Rücken sein.
Möge die Sonne dir warm ins Gesicht scheinen,
der Regen immer sanft auf deine Felder fallen
und bis wir uns wieder treffen,
möge Gott dich in seiner Hand halten.

Ehrungen

Anschließend wurden die ausgezeichneten Schüler des Schuljahres 2005/06 geehrt. Wie jedes Jahr bekamen sie für ihre hervorragenden Leistungen ein Buch überreicht.
Diese Schüler der 4a dürfen sich über eine Uhr mit dem Schullogo als Anerkennung für ihre tollen Leistungen freuen.