Chronik

Schuljahr 2004/05

„Energie sparen für ein cooles Klima“

Unter diesem Motto wird das heurige Schuljahr in unserer öko HS Andau stehen.

Durch bewusstseinsbildende Maßnahmen soll der Energieverbrauch in der Schule und in weiterer Folge auch zu Hause gesenkt werden.

So wird es zum Beispiel in jeder Klasse Energiebeauftragte geben, die auf richtiges Lüften (Stosslüften) oder auf die Vermeidung von unnötiger Beleuchtung in den Klassen achten. Im Unterricht wird näher auf das Thema Energie eingegangen und Exkursionen zu Wasser – und Windkraftwerken machen den Schulalltag abwechslungsreich.

Als KICK OFF – Veranstaltung fand die Aktionswoche “Autofreie Schule“ in der Zeit   vom 20. 9. –24. 9. 04 statt.

Während dieser Woche kamen alle Schüler und Lehrer der Volks- und Hauptschule mit dem Fahrrad oder zu Fuß in die Schule.

Auf diesem Weg soll das Einsparen von Benzin und von CO2 -Emissionen verdeutlicht und  außerdem eine verkehrsberuhigte Zone vor dem Schulgebäude geschaffen werden, die wiederum die Sicherheit der Kinder, beim Eintreffen vor der Schule gewährleistet.

Durch eine Elternbefragung wurden die Gründe, warum Kinder mit dem Auto zur Schule gebracht werden, erhoben und anschließend statistisch ausgewertet.

Aktion “Sicheres Fahrrad”

In Zusammenarbeit mit der Gendarmerie fand eine Überprüfung der Fahrräder der Schüler statt.

Die Beamten machten auf Sicherheitsmängel aufmerksam und erklärten eingehend welche Gefahren davon ausgehen.

Dinge, die die Sicherheit der Jugendlichen gefährden könnten, wurden notiert. Anschließend vereinbarte man einen Termin bis zu dem alle nötigen Reparaturen durchgeführt werden müssen.

Eine nochmalige Inspektion stellt sicher, dass sich unsere Schüler gefahrlos im Straßenverkehr bewegen.

Exkursion ins Technische Museum

Die Schüler der 2. und 3. Klassen besuchten im Rahmen einer Exkursion das Technische Museum in Wien..

Seit der Neueröffnung vor ein paar Jahren, kann man dort nicht nur technische Errungenschaften bestaunen, sondern auch aktiv physikalischen Gesetzmäßig-keiten auf die Spur kommen.

Tag der offenen Tür 2004

So wie jedes Jahr lud auch heuer wieder die ökoHs Andau die Volksschulen Tadten und Andau zu einem Tag der offenen Tür ein.

Herzlich begrüßt wurden sie nicht nur vom HDir. Lorenz Pelzer, sondern auch von den Schülern der 1. Klassen mit einem schwungvollen Tanz.

Dabei präsentierte sich die Schule gemäß ihrem    Leitbild ökofit-sportlich-kre@tiv.

In 5 Stationen hatten die Eltern und Schüler die Möglichkeit sich ein Bild von dem Bildungsangebot unserer Schule zu machen.

  • Mit Naturmaterialien gebastelt wurde in der Ökologie-Station.
  • Sportlich ging es im Turnsaal weiter.
  • Im bestens ausgestattetem Informatik-raum wurde am PC gezeichnet und im Internet gesurft.
  • Spaß machte das gemeinsame musizieren im Musiksaal.
  • Kreativität war beim Stegreifspiel im Schmökertreff gefragt.

Energi(e)sche Wochen

In der Zeit vom 28. 2. 2005 – 11. 3. 2005   wurden die “Energi(e)schen Wochen” an der ökoHS  Andau durchgeführt. In dieser Zeit wurden  in den  Gegenständen Biologie, Ernährung und Haushalt, Geographie, Physik, Religion und Ökologie Wissenswertes zum Thema Energie vermittelt und erforscht.

Dieser Energieschwerpunkt im Unterricht war Teil unseres Schulprojektes “Energie Sparen für ein Cooles Klima”, mit dem im September 04 mit der “Autofreien Woche” gestartet wurde.

Passend zum Thema Alternativenergien fand  am Donnerstag, 10. 3. 2005 eine Exkursion der 3a Klasse  zum Donaukraftwerk Freudenau (inkl. Führung) und in den Windpark Bruck (Besichtigung des Windrades mit Aussichtsplattform, inkl. Führung) statt.

30 Meter unter dem Wasserspiegel….

…….und 60 Meter über dem Erdboden.

In der 2a Klasse stellten die Schüler auf Plakaten die Brennstoffe in den eigenen Haushalten vor und verglichen  die durchwegs fossilen Energieträger mit den erneuerbaren Energien, wie Wasser, Sonne und Wind. Danach versuchten die Schüler die Energie mit der Poesie zu verbinden, wodurch lustige Reime entstanden.

Kreativ ging es im Zeichenunterricht weiter, wo Entwürfe für energy-buttons  gemacht wurden.

In der 3a Klasse und in der 4a Klasse wurde zum Thema Energiesparen im Haushalt ein Fachmann von der BEWAG eingeladen, der zuerst dringende Schülerfragen beantwortete, und dann einige  Schüler beauftragte, Stromverbrauchsmessungen an eigenen Elektrogeräten zu Hause durchzuführen und darüber Aufzeichnungen zu machen. Diese wurden nach einer Woche gemeinsam ausgewertet und verglichen.

Im Physikunterricht beschäftigte man sich intensiv mit alternativen Energieformen.

So wurde die Funktionsweise einer Wärmepumpe anhand eines Modells genau studiert und beim Experimentieren mit Solarzellen ausprobiert, wie die größtmögliche elektrische Spannung bzw. Stromstärke in Abhängigkeit vom Einfallswinkel des Lichtes und der beleuchteten Fläche entsteht.

Flursäuberung 2005

Um kleine Umweltsünden wieder gut zu machen, rückten die Schüler der ökoHS Andau am Freitag, 1. April 2005 mit Handschuhen und Kübel bewaffnet, voller Tatendrang aus.

Rund um das Schulgebäude, auf allen Spielplätzen im Dorf, am Funpark und im angrenzenden Biotop wurde die Natur von unachtsam weggeworfenem Müll “befreit”.

Als kleine Belohnung für den “Öko-Putztrupp” gab es eine von der Gemeinde gespendete Jause, die mitten im gesäuberten Gelände besonders gut schmeckte.

Theateraufführung: „Tagebuch der Anne Frank“ Ein kurzes, tragisches Leben

Auf beeindruckende Weise brachte am 18. April 2005 das Forum-Theater aus Wien „ Das Tagebuch der Anne Frank“ an unserer Schule zur Aufführung.

Durch die gelungene Darstellung wurde den SchülerInnen die Zeit des 2. Weltkrieges  und das Schicksal der Juden  vor Augen geführt.

Anne Frank, ein Symbol für den Überlebenswillen in einer Welt der Grausamkeit und Verachtung der Menschenwürde, wurde von den SchülerInnen der zweiten, dritten und vierten  Klassen gut  und als wichtiges  Zeitdokument aufgenommen.

Fasching 2005

Wie jedes Jahr fand auch heuer wieder unsere traditionelle Faschingsfeier am Faschingsdienstag im “Musikantenstadl” statt.

Für ausgelassen Stimmung sorgten unsere Schüler mit Tanzeinlagen, Playbackbeiträgen und Sketches.

So richtig gemütlich wurde es erst durch den Beitrag unseres Elternvereins, der in bewährter Weise für das leibliche Wohl sorgte.

Diavortrag:  Malediven

Jedes Jahr in der Fastenzeit sammeln die SchülerInnen der Hauptschule Andau Geld für einen karitativen Zweck. Aus aktuellem Anlass wird das Gesammelte im  Jahr 2005 einer Familie auf den Malediven, die bei der Flutkatastrophe zu Schaden gekommen ist, überreicht.

Zu dem Geld, das sie Schüler gesammelt haben kommt noch ein stattlicher Betrag, der bei einem Diavortrag im Musikheim zusammengekommen ist. Insgesamt werden in rund drei Wochen 1 600 € auf den Malediven übergeben.

Um den Schülern zu zeigen, wem geholfen wird, wurde in der Aula vom Dolphin Diving Team ein Diavortrag abgehalten.

Am 4. Mai 2005 war unser Diözesanbischof Dr. Paul Iby in der Schule zu Gast.

Nach dem herzlichen Empfang in der Aula besuchte er alle Klassen der Volksschule und der Hauptschule.

Projektwettbewerb des VCÖ

“Feuer, Wasser, Erde, Luft -Umwelt, Technik@Chemie

Zu diesem Thema führte der Verband der Chemielehrer Österreichs  im Schuljahr 2004/05 seinen 8. Projekt- wettbewerb für Hauptschulen, Polytechnische Schulen und für die Unterstufe der AHS durch.

Dabei wurden den teilnehmenden Schulen Projekthilfen im Wert von 1.000 € zur Verfügung gestellt, die nach erfolgreicher Projektarbeit an der Schule bleiben.

Die 4. Klasse unsere Schule beteiligte sich daran und beschäftigte sich im Rahmen des Chemieunterrichtes ganz ausführlich mit dem Thema “Wasser”.

Von den Schülern wurden Wasserproben  vom Badesee Andau, einem Biotop, vom Schmidt-Teich, der Gstätten, einem Hausbrunnen, dem Einserkanal, der Bartholomäusquelle in Illmitz und dem Leitungswasser entnommen.

Anschließend untersuchten sie die Proben nach ihrem pH-Wert,Härte, Nitrat, Nitrit, Eisen, Sulfat, Blei, Aluminium und Phenol.

Außerdem setzten sich die Schüler intensiv mit der Bedeutung und den ökologischen Auswirkungen der einzelnen Wasserinhaltsoffen auseinander.

Nach statistischer Aufarbeitung der Ergebnisse galt es am Computer ansprechende Grafiken zu erstellen, die das Vorkommen der untersuchten Parameter anschaulich zu verdeutlichen.

Die Ergebnisse wurden zusammengefasst und in einer Projektmappe dokumentiert.

Zu dem Thema fanden auch Exkursionen  zum  Wasserleitungsverband nördliches Burgenland und zur Zentralkläranlage in Schützen am Gebirge statt. Dort erfuhren die Schüler alles über unsere Trinkwasserversorgung bzw. über die Klärung der anfallenden Abwässer unseres Bezirkes.

Gedenkfeier:

60 Jahre 2. Republik – 50 Jahre Staatsvertrag – 10 Jahre EU-Mitgliedschaft

Ein Dialog zum Staatsvertrag sowie Texte und Gedichte, die sich mit dem Thema Krieg und Frieden auseinandersetzen, wurden vorgetragen.

Die Feier endete mit dem Absingen der Bundeshymne.

Mit einer Powerpointpräsentation wurde das Wichtigste zu den drei besonderen Ereignissen dargestellt.

Verabschiedung von Dr. Fanus

Dr. Bischara Fanus war 27 Jahre lang Gemeindearzt von Andau und Schularzt. Im Juni 2005 trat er seinen wohlverdienten Ruhestand an. Dies nahmen die LehrerInnen und SchülerInnen der Volks- und Hauptschule zum Anlass und gestalteten ihrem Arzt eine heitere, aber auch rührende Abschiedsfeier.

Schaukelstuhl, Wanderstab und Fahrradhelm sind für einen “Pensionisten” wichtige Utensilien.

“Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an mit 66 Jahren, da hat man Spaß daran………..”

Schulschluss- und Entlassfeier 2005

Wege:Der Weg hinaus- Der Weg zu mir

Unter diesem Motto stand die Abschlussfeier der 4a Klasse.

Nach der Begrüßung durch HDir. Pelzer wurden die ausgezeichneten Schüler geehrt und ihnen als Anerkennung ein Buch überreicht:

Die ausgezeichneten Schüler der 4 Klasse bekamen heuer erstmals eine Uhr mit dem Schullogo als Ziffernblatt zur Erinnerung an ihre erfolgreiche Hauptschulzeit.

Die vergangenen 4 Jahre ließen die Schüler in Form einer Zeitreise als Powerpointpräsentation Revue passieren.

Szenische Darstellungen des Schulalltags, Lieder, Tänze und Reflexionen in Form von Texten rundeten diese niveauvolle Feier ab.

Etwas wehmütig überreichten die Schüler ihrem Klassenvorstand Angelika Pelzer ein Abschlussgeschenk.